Verkauf von Nativem Olivenöl Extra mit kostenlosem Versand bei Bestellungen über 100€.

Ölproduktion 2022 noch im Verkauf - Produktion 2023 noch in Arbeit

ÖL AUS DEM ERNTEJAHR 2023/2024 ENDLICH VERFÜGBAR!

HAUTRETTENDE DIÄT, FÜR EINE GESUNDE UND GEBRÄUNTE HAUT

Auch wenn die Exposition gegenüber UV-Strahlung das ganze Jahr über stattfindet, ist es während der Sommerzeit von grundlegender Bedeutung, unserer Haut alle Stoffe zu geben, die sie benötigt, um nicht nur gebräunt, sondern auch gesund, jung und elastisch zu sein. In diesem Sinne spielt die Ernährung eine fundamentale Rolle.

TYROSIN UND PHENYLALANIN FÜR DIE BRÄUNUNG

Wer mag keine schöne gebräunte Haut? Und doch wissen nur wenige, dass das, was als reiner ästhetischer Faktor angesehen wird, tatsächlich ein Abwehrmechanismus ist, der von der Haut aktiviert wird, um sich vor den schädlichen Sonnenstrahlen zu schützen.

Einerseits spielen Strahlungen sehr wichtige Rollen für unseren Körper, wie beispielsweise die Umwandlung von Cholesterin in Vitamin D auf Hautniveau. Andererseits kann übermäßige und unkontrollierte Sonneneinstrahlung unserem Körper erheblichen Schaden zufügen, wie beispielsweise Hautkrebs.

Deshalb wird immer empfohlen, sich nicht in den Stunden der stärksten Strahlung der Sonne auszusetzen und immer Sonnenschutzcremes zu verwenden. Darüber hinaus sollte die Exposition graduell erfolgen, um unserem Körper die Möglichkeit zu geben, auf die Strahlung mit der Produktion von Melanin zu reagieren, dem Pigment, das für die Bräunung verantwortlich ist. Dieses Pigment wird durch einen ziemlich komplexen Prozess produziert, der in den Melanozyten stattfindet, d.h., Zellen, die unsere Epidermis bilden. Die Melanozyten produzieren und akkumulieren Melanin in Form von Granulat, das in den oberflächlichsten Schichten der Haut ankommt und die Bräunungsfarbe verleiht. Um Melanin zu produzieren, ist es unerlässlich, dass die Zellen eine Aminosäure namens Tyrosin (ein Bestandteil von Proteinen) zur Verfügung haben, die wiederum aus Phenylalanin produziert wird, einer weiteren Aminosäure, die als essentiell definiert ist, da unser Körper sie nicht produzieren kann und wir sie mit der Nahrung aufnehmen müssen. Hier also die Verbindung zwischen Diät und gebräunter Haut!

Es versteht sich von selbst, dass zur Förderung der Melaninsynthese Tyrosin und Phenylalanin unerlässlich sind, die beide hauptsächlich in proteinreichen Lebensmitteln vorkommen. Besonders reich an Tyrosin sind Soja, Fisch, Huhn, Truthahn, Mandeln, Bananen, Milch und ihre Derivate, Sesamsamen, Avocados und Kürbiskerne. Phenylalanin kommt dagegen in Fleisch (wie Huhn und Rind), Innereien (vor allem Leber), Fisch, Eiern, Milch und Derivaten und Hülsenfrüchten (hauptsächlich Soja) vor.

BETA-CAROTIN FÜR EINE AMBERFARBENE HAUT

Aber was ist mit Beta-Carotin? Ich habe bisher keine Erwähnung von Betacarotin gemacht, da es im Gegensatz zu dem, was man denkt, nicht an der Synthese von Melanin beteiligt ist, sondern einfach ein Vorläufer von Vitamin A ist, das die Bildung von farbigen Pigmenten auf der Haut bestimmt und hilft, die durch Melanin erzeugte Bräunung zu intensivieren. Beta-Carotin ist in großen Mengen in Karotten enthalten, aber auch in Aprikosen, Melonen, Pfirsichen, Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren, Paprika, Radicchio und Tomaten.

ANTIOXIDANTIEN FÜR JUNGE HAUT

Für eine junge Haut ist es grundlegend wichtig, Antioxidantien in ausreichender Menge aufzunehmen. Antioxidantien sind Substanzen, die die Bildung von freien Radikalen bekämpfen, welche für die Alterung aller Gewebe, einschließlich der Haut, verantwortlich sind. Zu den wichtigsten Antioxidantien gehören:

Vitamin C: Es kommt hauptsächlich in Kiwis, Spinat, Paprika, Zitrusfrüchten, Rucola, Brokkoli und roten Früchten vor

Vitamin E: Diese Substanz ist auch ein Antioxidans und kommt in vielen pflanzlichen Lebensmitteln vor, vor allem aber in Oliven und daher in extra-nativem Olivenöl, das das Hauptgewürz für jedes Gericht sein sollte

Anthocyane: Sie kommen in allen dunkelroten und blauen Lebensmitteln vor. Sie sind besonders reich an Blaubeeren, aber auch Trauben, Brombeeren, Erdbeeren, Kirschen, Johannisbeeren, Himbeeren, Rotkohl, rote Rüben, roten Zwiebeln und roten Beeten.

UND ZUM SCHLUSS…

Schließlich sollte man daran denken, um eine gut hydratisierte Haut zu haben mindestens 1.5 – 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Dies kann an wärmeren und schwüleren Tagen oder bei körperlicher Aktivität mehr werden. Es ist auch wichtig mindestens 3-4 Mal pro Woche Fisch zu essen um Omega-3-Fettsäuren aufzunehmen und damit die Haut elastischer und strahlender zu machen. Für Vegetarier ist es möglich Omega-3-Fettsäuren durch eine Portion Walnüsse pro Tag aufzunehmen (im Durchschnitt etwa 30 g), aber auch durch Chia- und Leinsamen die reich an dieser wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäure sind.

Apri Chat
Bisogno di assistenza?
Salve,

come posso aiutarla?